AGB

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhaltsverzeichnis:

§ 1 Allgemeines 
§ 2 Angebot
§ 3 Preise
§ 4 Zahlungsweise und -bedingungen
§ 6 Datenschutz
§ 7 Lieferbedingungen
§ 8 Widerrufsbelehrung & Widerrufsformular, berechtigte Reklamation
§ 9 Mängelgewährleistung, Haftung
§ 10 Anwendbares Recht

Bei Bestellung verkaufen wir Ihnen die Ware zu den nachstehend aufgeführten Liefer- und Verkaufsbedingungen (Allgemeine Geschäftsbedingungen von SwinaufSocken). 

§ 1 Allgemeines
(1) Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und Ihnen zwecks Ausführung der Bestellung getroffen werden, sind in diesen Liefer- und Verkaufsbedingungen schriftlich niedergelegt.

§ 2 Angebot
(1) Die von Ihnen per Internet aufgegebene Bestellung ist ein bindendes Angebot.
(2) Die Bestellung ist für uns nur verbindlich, soweit Sie eine Bestätigungs-E-mail erhalten. 
(3) Grundsätzlich geben wir nur haushaltsübliche Mengen ab, Lieferungen größeren Umfangs ausschließlich nach  vorheriger besonderer Vereinbarung. 

§ 3 Preise
(1) Für die Berechnung gelten stets die am Tag der Auftragsannahme gültigen Preise.

§ 4 Zahlungsweise und -bedingungen
(1) Die Zahlung findet in unserem Fall ausschließlich über den Online-Bazahldienst PayPal statt. 


§ 6 Datenschutz
(1) SwingaufSocken erhebt, speichert und nutzt von Kund*innen nur Daten, soweit dies für Vertragsabwicklung, Ausführung der Bestellung und Abrechnung erforderlich ist. Der Kunde kann der Erhebung, Speicherung und Nutzung weiterer Daten durch deren eigene, freiwillige Angabe zustimmen. SwingaufSocken verwendet die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten nur zu den Zwecken, in die der Kunde eingewilligt hat.

§ 7 Lieferbedingungen
(1) Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich. Im Falle einer Nichtverfügbarkeit eines von Ihnen bestellten Artikels behalten wir uns vor, vom Vertrag zurückzutreten.

(2) Bei dem regulären Kauf eines Tanzkurses erhält der/die Käufer*in unbegrenzten Zugang zu den Clips auf de Streaming-Plattform Vimeo. Ausgeschlossen davon sind reduzierte und/oder ausgeliehene Kurse.

§ 8 Widerrufsbelehrung berechtigte Reklamation 
(1)  Mit Aktivierung des von bereitgestellten Zugangscode erlischt die Möglichkeit der Rückgabe.

(2) Folgen des Widerrufs 
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

§ 9 Mängelgewährleistung, Haftung
(1) Ein nicht funktionsfähiger Code wird tawird umgetauscht. Schlägt dies fehl, wird der Kaufpreis zurückerstattet.
(3) Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche ausgeschlossen. Wir haften daher nicht für Schäden, die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind. 
(4) Die zwingenden Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 10 Anwendbares Recht
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechts.